UA-59785560-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Jetzt einen bestimmten Begriff auf unseren Seiten suchen!

Einfach Wort eingeben und los gehts!

http://www.hammer-zirkel-aehrenkranz.de Web

Auf Social Media teilen

Was geschah wann ?

 

Wichtige Ereignisse im Juni 

 

Juni 1953

Die erste Ausgabe der vom ZR der FDJ für die kulturelle Arbeit der Jungen Pioniere und Schüler herausgegebenen Zeitschrift „Fröhlich sein und singen" („Frösi") erscheint. Die erste Ausgabe der FRÖSI erscheint, bis 1955 alle 6 Wochen, dann monatlich.

 

01.06.1950

Pünktlich zum Internationalen Kindertag wird in Dresden die erste Kindereisenbahn der DDR eröffnet, ab 01. 05.1951 fährt sie als »Pioniereisenbahn«.

 

01.06.1954 

Gründung der "Deutschen Lufthansa", 1958 in "Interflug" umbenannt.

 

01. bis 02.06.1955

Das Zentralkomitee der SED verabschiedet ein »Zehn-Punkte-Programm« zur Wiedervereinigung. 

 

03.06.1951

In der DDR beginnt eine dreitägige, staatlich gesteuerte Volksbefragung gegen die Remilitarisierung Deutschlands und für den Abschluß eines Friedensvertrags. Fast 96% der Abstimmungsberechtigten votieren für diese Ziele. 

 

05.06.1950

Präsident Wilhelm Pieck nimmt im Prager Rundfunk zu den besonderen Aufgaben der DDR in der internationalen Friedensfront, zu freien Wahlen in Berlin, zur Bewußtseinsentwicklung der Werktätigen der DDR und zur Vertiefung der Beziehungen zwischen der DDR und der Tschechoslowakischen Republik Stellung.

 

06.06.1954

In Berlin (Ost) findet das zweite Deutschlandtreffen der Freien Deutsche Jugend (FDJ) statt (bis 7.6.). Rund 500.000 Jugendliche aus der DDR und einige Tausend aus der Bundesrepublik nehmen an den Demonstrationen für Frieden und die Einheit Deutschlands teil.

 

08.06.1952

24 Neubauern gründen die erste LPG in Merxleben bei Bad Langensalza.

 

08.06.1980

Im Alter von 80 Jahren stirbt in Berlin (Ost) der Schauspieler und Sänger Ernst Busch, der als Interpret politischer und agitierender Songs (vor allem von Bertolt Brecht) das »proletarische Lied« verkörperte. 

 

11.06.1950

Erster Spatenstich für den Bau des Fernsehzentrums in Berlin-Adlershof. 

 

11.06.1981

Bei einem Zugunglück in der Nähe von Erfurt in der DDR werden 14 Reisende getötet und 93 verletzt. Infolge einer Gleisverwerfung waren sieben Waggons des D-Zugs Düsseldorf–Karl-Marx-Stadt entgleist. 

 

13.06.1950

Das Politbüro des ZK der SED erklärt sich in einem Telegramm an den Vorsitzenden der KPD, Max Reimann, mit seinem Auftreten im Bonner Bundestag solidarisch. Reimann war am selben Tage gehindert worden, eine Erklärung zur Oder-Neiße-Friedensgrenze zu verlesen.

 

13.06.1953

Der Roman „Märzstürme" von 0. Gotsche erscheint

 

15.06.1950

Der Ministerrat verabschiedet eine Verordnung über die Einrichtung des Fernstudiums für Werktätige, beschließt eine Neuordnung der Preisbildung im Handwerk und stimmt den Vorschlägen der „Außerordentlichen Kommission zur Untersuchung der Verbreitung des Kartoffelkäfers durch angloamerikanische Flugzeuge" über die verstärkte Bekämpfung des Kartoffelkäfers zu.

Der Zentralrat der FDJ orientiert in einem Aufruf an seine Mitglieder in acht Punkten auf die nächsten Aufgaben, insbesondere auf einen verstärkten Friedenskampf und auf den Sieg der Liste der Nationalen Front in den Volkswahlen, wobei die FDJ-Einheiten in einen Wettbewerb miteinander treten sollen. 

 

16.06.1950

Die DDR beschuldigt die US-amerikanischen Besatzungsbehörden in der Bundesrepublik Deutschland, über ihrem Gebiet aus Flugzeugen Kartoffelkäfer abgeworfen zu haben, um die Landwirtschaft zu schädigen.

 

17.06.1952

Zum Wiederaufbau der Deutschen Staatsoper in Berlin wird feierlich der Grundstein gelegt.

 

18.06.1952

Das Georgi-Dimitroff-Museum wird im ehemaligen Reichsgericht in Leipzig eröffnet. 

 

 19.06.1985

Vertreter von SPD und SED stellen im Rahmen einer gemeinsamen Konferenz in Bonn den »Rahmen für ein Abkommen zur Bildung einer von chemischen Waffen freien Zone in Europa« vor. Das Papier war von einer Arbeitsgruppe der beiden Parteien erarbeitet worden.

 

21.06.1968

DEFA-Filmpremiere »Heißer Sommer« mit Frank Schöbel und Chris Doerk.

 

25.06.1977

Mit einer feierlichen Grundsteinlegung beginnt in Dresden der Wiederaufbau der im Zweiten Weltkrieg fast völlig zerstörten weltberühmten Semper-Oper.

 

26.06.1951 

Die Bundesre­gierung verbietet die sozialistische »Freie Deutsche Jugend« (FDJ) und begründet das Verbot mit ihrer Verfassungswidrigkeit

 

27.06.1967

In einem offenen Brief an die Mitglieder der CDU und der CSU bezeichnet das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) den Anspruch der Bundesregierung auf Alleinvertretung von Deutschland als eine »Weigerung, die Realitäten in Deutschland und Europa anzuerkennen«

 

 27.06.1977

Ein schweres Eisenbahnunglück bei Frankfurt an der Oder (DDR) fordert 29 Todesopfer. Zahlreiche Personen erleiden Verletzungen. 

 

 29.06.1950

 350.000 Berliner demonstrieren gegen die USA-Aggression und für Nordkorea.

 

29.06.1964

Nach erfolgreichen Übertragungen vom »Deutschlandtreffen« der Jugend in Berlin wird das »Jugendstudio DT 64« als ständiger Programmteil beim Berliner Rundfunk eingerichtet

 

30.06.1952

38832 Personen aus Westdeutschland und Westberlin sind vom l. Januar 1951 bis 30. Juni 1952 in die DDR  übergesiedelt.

 

weitere Feier- und Ehrentage: 

 

 1. Juni - Internationaler Kindertag

 5. Juni -  Weltumwelttag

12. Juni - Tag des Lehrers

2. Sonntag im Juni - Tag des Eisenbahners, Tag der Werktätigen des Verkehrswesens

3. Sonnabend im Juni -  Tag der Werktätigen der Wasserwirtschaft 

3. Sonntag im Juni - Tag der Genossenschaftsbauern und Arbeiter der sozialistischen Land- und Forstwirtschaft

4. Sonntag im Juni - Tag des Bauarbeiters

Hier hast du die Möglichkeit uns deine Fragen zu stellen, einen Vorschlag zu machen oder uns deine Meinung mitzuteilen. 

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.

 

Hier hast du die Möglichkeit uns deine Fragen zu stellen, einen Vorschlag zu machen oder uns deine Meinung mitzuteilen.